Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Eine Ärztin und eine Patientin sitzen sich im Gespräch gegenüber

Unsicherheit bezüglich der Geschlechtsidentität (Geschlechtsdysphorie)

Die Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin berät und behandelt Kinder und Jugendliche mit Geschlechtsdysphorie interdisziplinär.

Sie befinden sich hier:

Eine zunehmende Anzahl von Kinder und Jugendlichen mit Unsicherheiten der Geschlechtsidentität, sogenannter Geschlechtsdysphorie, werden in der Kinderendokrinologie vorgestellt. Dafür ist eine spezialisierte psychologische sowie kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik und Psychotherapie immer notwendig.

In einigen Fällen ist eine pubertätsbremsende und/oder gegengeschlechtliche Hormontherapie schon im Pubertätsalter indiziert.

Das interdisziplinäre Klinikteam besteht aus:

  • speziell mit dieser Thematik vertrauten Psychologinnen und Psychologen,
  • Kinder- und Jugendpsychiaterinnen sowie Kinder- und Jugendpsychiatern
  • Kinderendokrinologinnen und Kinderendokrinologen